Zornheim, © Verbandsgemeinde Nieder-Olm© Verbandsgemeinde Nieder-Olm

Attraktiver Ortsmittelpunkt
Mitten im Ort auf dem Lindenplatz steht der Drei-Grazien-Brunnen, der mit seinen halb- und ganzstündigen Wasserspielen nicht nur Kinder fasziniert. Von dort hat man auch die 1895 errichtete katholische Kirche St. Bartholomäus im Blick, die mit ihrem neugotischen Stil ein viel älteres Entstehungsdatum vermuten lässt. Auf dem Lindenplatz kann man sich bei ‚Tasos’ auch im Außenbereich mit Essen und Trinken stärken. Das kleine, daneben gelegene Backhaus, öffnet in der Regel 1-2 Mal im Monat* und es werden leckere Brote und Kuchen vom Holzbackofen gegen Spende angeboten. Verlässt man den Platz auf der Treppe Richtung Kirche, so gelangt man auf den Röhrbrunnenplatz. Ein kleiner Wasserlauf lockt hier die jüngeren Besucher. Während die Gäste in der Regel zielsicher auf die ‚Zornheimer Weinstuben‘ zusteuern. Ein ehemaliges Schmiedehäuschen, das mit seinem Ambiente und seiner Küche auch viele Gäste von auswärts anlockt.

Gemeindehof
Vom unweit gelegenen Mareuil-le-Port-Platz ist der Gemeindehof mit dem markanten rot-silbernen Wappen der Gemeinde zu sehen. An der Kopfseite hat die rheinhessische Künstlerin Liesel Metten ihr „Vogelgezwitscher“ platziert. Das alte Hofensemble beherbergt die örtliche Gemeindeverwaltung, den Ratssaal und weitere Räumlichkeiten. Hier befindet sich ebenfalls eine öffentliche Bücherei und ein Bürgercafé. Jeden Donnerstagnachmittag* wird im Sommer auch der reizvolle Innenhof bestuhlt und bewirtschaftet  

Gute Verkehrsanbindung
Da Zornheim bis zu 80 mal am Tag von Bussen aus Mainz und Nieder-Olm angefahren wird*, ist eine Weinprobe bei den acht örtlichen Winzern* in deren Vinotheken oder bei diversen Festen oder beim Ausschank am Ruhkreuz, „ohne Gewissensbisse“ sehr gut möglich. 

Landschaftliche Einbettung
Am Ruhkreuz, nur 700 m vom Lindenplatz entfernt, hat man durch die exponierte Lage einen sehenswerten Ausblick in die rheinhessische Hügellandschaft, vom Donnersberg bis zur Skyline von Frankfurt.  Dieser Platz hat den ersten Preis um die „Schönste Weinsicht Rheinhessens“ 2020 gewonnen. Eine 3m hohe Stahl-Stele des Künstlers Ulrich Schreiber, in Form einer stilisierten Traube, markiert den „ausgezeichneten“ Blick. Ein großer Rheinhessentisch lädt hier und am Jubiläumswald zum Ausruhen und Beisammensitzen ein. Das bietet sich nach erfolgter Wanderung auf der Hiwweltour „Zornheimer Berg“ auch geradezu an. Denn diese Tour ist zwar mit knapp 7 km eine der kleinen Prädikats-Wandertouren, hat es aber in sich. Zehn ausgewählte Informationstafeln bieten unterwegs unterhaltsame Abwechslung.

Die freundlich aufgeschlossene Mentalität der Rheinhessen und die vielen Kleinode, machen den Ort lebens- und liebenswert. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst. 

*aktuelle Termine und weitere Informationen finden Sie auf unserer Gemeindehomepage unter: www.zornheim.de

auf Karte anzeigen

Kontaktinformationen:

Ortsgemeinde Zornheim

Kirschgartenstraße 2

55270 Zornheim

Tel: (0049) 6136 952940
E-Mail: gemeinde@zornheim.de
Internet: https://www.zornheim.de

Kontaktinformationen:

Ortsgemeinde Zornheim

Kirschgartenstraße 2

55270 Zornheim

Tel: (0049) 6136 952940
E-Mail: gemeinde@zornheim.de
Internet: https://www.zornheim.de

Wörrstädter Land bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

im Wörrstädter Land

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste im Wörrstädter Land




Gastronomie

im Wörrstädter Land

zurück

Gastronomie im Wörrstädter Land




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 06732 9519690Oder einfach per E-Mailinfo@tourismusgmbh.de