Kirche St.Alban, © Dr.Post © Dr.Post
Armsheim, Ev. Kirche © E.Arnold

Die Gemeinde Armsheim lockt mit historischen Bauten, wie die im 15. Jahrhundert erbaute ehemalige Wallfahrtskirche „Zum Heiligen Blut“, in einer der größten und schönsten Dorfkirchen in Rheinhessen. Hier finden sich Glasmalereien, eine Stummorgel von 1739, die jedes Jahr beim „Armsheimer Orgelsommer“ im Mittelpunkt steht sowie zahlreiche gotische Bildwerke. Der alte, sehenswerte Ortskern wird durch historische Bausubstanz und Baudenkmäler geprägt. Mai bis Oktober: Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der...

Ev. Kirche in Ensheim © S.Fiuk

Der Kern der evangelischen Kirche stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde 1722 überbaut. Der sehr sehenswerte Innenraum der Kirche enthält den 1906 aus dem Legat von Elisabetha Kullmann gestifteten Altar, auf dem ein gestaltetes Wendekreuz steht. Das Kreuz stellt auf der Vorderseite einen Engel dar, die Rückseite ist schlicht gestaltet und enthält nur den Schriftzug INRI. Normalerweise zeigt die Vorderseite des Kreuzes zur Gemeinde, nur an Ostern sieht die Gemeinde die Rückseite des Kreuzes, wodurch dann auch der Organist in den...

Kath. Kirche St.Alban © Dr.Post

Die Pfarrkirche in Gabsheim gehört zu den ältesten und schönsten Kirchen Rheinhessens. Sie ist durch ihre beherrschende Lage über dem Ort ein markanter Punkt für die gesamte Umgebung. Die heutige Kirche ist eine spätgotische Hallenkirche, der Chor wurde um 1400 erbaut, das Kirchenschiff und der Turm etwa 100 Jahre später. Außen an der Kirche finden sich wappengeschmückte Grabsteine des in Gabsheim ansässigen Rittergeschlechts der Herren von Geispitzheim aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Auf dem aufgelassenen Friedhof um...

Ev. Kirche Gau-Weinheim © E. Gottschlich

Die Kirche stammt aus dem Jahr 1863 und ist ein einfacher Bruchsteinbau, dessen rechteckige Grundfläche sich von Osten nach Westen zieht. Der Zugang im Osten führt durch ein parkartiges Vorgelände. Der Weg wird von einigen Linden gesäumt, die die Gemeinde jeden Sommer zum „Kirchgartenfest – Unter den Linden“ beherbergen. Das schieferbedeckte Satteldach hat auf jeder Seite kleine Dachgauben. Die Seitenwände werden jeweils von vier bunten Glasfenstern geschmückt, die sich über zwei Etagen erstrecken. Über einige Stufen gelangt...

Kath. Kirche in Gau-Weinheim © E.Gottschlich

Die Parrkirche ist deutlich als ehemalige Wehrkirche zu erkennen, und ein Turm der mittelalterlichen Friedhofsbefestigung steht noch dicht neben der Kirche. Sie wurde 1742 an Stelle einer romanischen Kirche des 12. Jahrhunderts erbaut. Von diesem Bau sind noch am Außenbau Quader und zwei Steinmasken aus der Zeit um 1180 und im Inneren die Triumphbogenwand erhalten. 1929 wurden ein neuer Chor und ein wuchtiger Turm angebaut, der heute die Silhouette der Anlage maßgeblich bestimmt. In der Vorhalle, den neuen Altären, der...

Ev.Kirche in Partenheim © J.Hofmann

Oberhalb des Schlosses, auf dem ummauerten ehemaligen Friedhof, steht die evangelische Kirche St. Peter, die ursprünglich als Wehrkirche diente. Schloss und Kirche waren früher durch einen unterirdischen Gang miteinander verbunden. Als das romanische Gotteshaus 1435 durch Feuer vernichtet wurde, blieb der Tabernakel mit den darin befindlichen Hostien auf wundersame Weise unversehrt. Dies so genannte „Hostienwunder“ gab Anlass zur Wallfahrten. Die neue Kirche wurde Ende des 15. Jahrhunderts im spätgotischen Stil vollendet. Mit ihren...

Die ev. Kirche wurde im Jahr 1886 fertiggestellt. Besonders sehenswert in der evangelischen Kirche sind ein gotischer Taufstein aus dem 13. Jahrhundert, eine gotische Kanzel aus dem 15. Jahrhundert sowie eine Rokoko-Orgel von 1728. Im Rundfenster findet der Besucher moderne Glasmalereien, die Kirchenbänke sind mit barocken Schnitzereien verziert. Besichtigung: Nach vorheriger Absprache möglich

Ev.Kirche Saulheim © K.P.Kröhl

Die Evangelische mittelalterliche Kirche in Ober-Saulheim von 1284 war Sanktus Fitus (Sankt Veit) gewidmet. Die Kirche wurde im gotischen Baustil errichtet. Die Spitzbögen und Rippengewölbe sind wichtige Merkmale dafür. Weiterhin findet man einige Pfeiler und den gotischen Spitzbogen des schönen Pförtchens zur Untergasse, der wohl als Türbogen der Eingangspforte der mittelalterlichen Kirche betrachtet werden kann. Die alte mittelalterliche Kirche war zugleich eine Wehrkirche, die bei Gefahr vor feindlichen Übergriffen Schutz bot....

Vom Ort aus führt eine große barocke Treppenanlage aus dem Jahr 1741 hinauf zur kleinen katholischen Kirche St.Wigbert. Die Einmaligkeit der Konsolfiguren sowie die figürliche Darstellung von Engeln, Aposteln und die dekorative Malerei machen die Kirche zu einem bedeutenden Baudenkmal des Mittelrheingebietes. Besonders sehenswert sind Romanischer Chorraum von 1107, Neues Rautendach um 1850, gotische Wandmalereien aus dem 15. und 16. Jahrhundert sowie reicher neugotischer Schnitzaltar von 18887 mit St. Bonifatius, St. Lioba und St....

Wörrstädter Land bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

im Wörrstädter Land

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste im Wörrstädter Land




Gastronomie

im Wörrstädter Land

zurück

Gastronomie im Wörrstädter Land




Winzer & Weingüter

im Wörrstädter Land

zurück

Winzer & Weingüter im Wörrstädter Land




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 06732 9519690 Oder einfach per E-Mail info@tourismusgmbh.de

Wörrstädter Land auf Facebook:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!