Gau-Weinheim

Gau-Weinheim – Rheinhessens Pisa am Wißberg
Wigenheim und Nieder-Weinheim hieß der Ort am Wißberg einst. Erst seit 1869 nennt er sich schließlich Gau-Weinheim. Mit „Wein“ im Ortsnamen ist die Haupterwerbsquelle der knapp über 600 Einwohner direkt genannt. Und darauf sind die Bewohner stolz: Sogar im Ortswappen sind Weinleitern und eine Weinkanne abgebildet. Das Dorf am Hang des zweithöchsten Hügels in Rheinhessen punktet nicht nur mit grandiosen Ausblicken auf die Umgebung, es hat auch im Ortskern Charmantes zu bieten.

Attraktive Schieflage im Ort
Die Hauptsehenswürdigkeit des Ortes ist der „Schiefe Turm von Gau-Weinheim“, dessen Schieflage schon seit Menschengedenken überliefert ist. Sein Neigungswinkel entspricht annähernd dem des Schiefen Turms von Pisa, weswegen sich die Gau Weinheimer auch gerne „rheinhessisches Pisa“ nennen. Der ehemalige Wehrturm der mittelalterlichen Friedhofsbefestigung ist heute der Glockenturm der Gemeinde. Seit seiner Sanierung 1991 ertönen die Glocken wieder um 11, 13 und 18 Uhr zum traditionellen bürgerlichen Läuten.

Perfektes Rheinhessen-Panorama
Wer hinter Gau-Weinheim den Hang hinauf wandert, trifft auf den Seminar-Pavillon mit seinem gemütlichen Rastplatz mitten in den Weinbergen. Von dort hat der Besucher einen einzigartigen Blick auf den Ort und in das rheinhessische Hügelland. Die Kreuzkapelle unterhalb des Wißbergs ist ebenso einen Abstecher wert und natürlich das Wißbergplateau mit seinem Panoramarundweg am Golfplatz entlang (Text: Sarah Dreis).

Wörrstädter Land bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

im Wörrstädter Land

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste im Wörrstädter Land




Gastronomie

im Wörrstädter Land

zurück

Gastronomie im Wörrstädter Land




Winzer & Weingüter

im Wörrstädter Land

zurück

Winzer & Weingüter im Wörrstädter Land




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 06732 9519690 Oder einfach per E-Mail info@tourismusgmbh.de

Wörrstädter Land auf Facebook:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!