Ev. Kirche in Spiesheim, © N.Oestreicher © N.Oestreicher

Spiesheim besaß zur Zeit der Einführung der Reformation eine dem hl. Stephanus geweihte Pfarrkirche. Sie diente der reformierten Gemeinde als Gotteshaus bis in das Jahr 1706. In diesem Jahr verlor die Gemeinde ihre Kirche als Folge der Pfälzer Kirchenteilung und kaufte eine Scheune "Auf dem Liding", die als gottesdienstliche Stätte eingerichtet wurde. Die ersten Pläne zum Neubau einer Kirche datierten aus dem Jahre 1788 und im Jahr 1789 wurde mit dem Bau der Fundamente begonnen. Geldmangel, Besatzung durch die Franzosen, zwei Kriege und schließlich die Eingliederung Rheinhessens in das Großherzogtum Hessen-Darmstadt, sind einige der Gründe, die eine Weiterführung des Baus über fünf Jahrzehnte verhinderte. Im Frühjahr 1844 wurde unter der Leitung des Kreisbaumeisters Rhumbler von Alzey mit dem Weiterbau begonnen. Am 04.01.1846 wurde die Kirche durch den Rheinhessischen Superintendenten Nonweiler eingeweiht.

Besichtigung: Nach vorheriger Absprache möglich

Wörrstädter Land bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

im Wörrstädter Land

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste im Wörrstädter Land




Gastronomie

im Wörrstädter Land

zurück

Gastronomie im Wörrstädter Land




Winzer & Weingüter

im Wörrstädter Land

zurück

Winzer & Weingüter im Wörrstädter Land




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

(0049) 06732 9519690 Oder einfach per E-Mail info@tourismusgmbh.de

Wörrstädter Land auf Facebook:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!